Das Spreekaiser Berlin-Team

Ihr Berliner Stadtführer

Thoralf Barth

Stadtführer, Event-Planer und Organisator - zuständig für:



Berlin Event Planung und Optimierung
Planung und Durchführung von Teambuilding
Organisation und Durchführung von Busreisen

Sprache: deutsch


FOTO: Alexander Klebe

Ich will ehrlich sein:
Als ich im Sommer 2002 zum ersten Mal nach Berlin zog, hasste ich diese Stadt. Bisher wohnte ich im herrlichen Brandenburger Land, direkt am Waldrand und nur einen Steinwurf vom saubersten Badesee Brandenburgs, dem Katjasee, entfernt. Doch all meine Freunde sind - getreu dem Lied von Rainald Grebe: Halleluja Berlin, ja da woll´n wir hin- nach Berlin gezogen. Und ich blieb allein in der Heide übrig. Da die anstehende Fussball-WM Spannung versprach und ich nicht nur mit Bäumen reden wollte, zog ich ebenfalls nach Berlin. Doch aus uns beiden wurde nichts.

Wahrschenlich aus Heimweh bewarb ich mich an der Universität in meiner Heimatregion: Der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und zog dem Uni-Leben hinterher. Ich blühte auf, studierte mit voller Leidenschaft Kulturwissenschaften und mir gefiel das Leben an der Oder prächtig. Unsere Uni-Präsidentin, Gesine Schwan, wollte Bundespräsidentin werden. Wir jubelten! Von jetzt an zog es mich an den Wochenenden nach Berlin, zum Feiern, zu Konzerten und zum Grillen im Park. Langsam wurde ich vom Fieber, das die Spree-Metropole pausenlos versprüht, angesteckt - ohne es zu merken!

Seit 2006, es war wiedermal die Fussballweltmeisterschaft, lebe ich nun endgültig in Berlin. Erstaunlicherweise fühlte es sich verdammt gut an. Ich fuhr mit einer Fahrrad-Rikscha jeden Interessierten durch unsere Hauptstadt. Eine meiner schönsten Rikschafahrten war die Siegesfeier als wir die Argentinier beim Elfmeter schlugen. Vom Olympiastadion radelte ich mit zwei Dortmunder Gästen durch ein Fahnenmeer, vorbei an hupenden Autostaus und ausgelassen tanzenden Berlinern. Dann landeten wir bei der Siegessäule, an der Fanmeile. Es war die schönste Stunde meines ersten Sommers in Berlin. Und die bekam ich auch noch bezahlt. Ein Traum für jeden Kulturwissenschaftler.

Die Idee des Berliner Stadtführers ließ mich nicht mehr los. Denn obwohl Berlin auf nur etwa 800 Jahre Siedlungsgeschichte zurück blicken kann, erzählt hier jeder Pflasterstein seine eigene Geschichte. Ob auf ihm die Bücher brannten, welche die Nationalsozialisten 1933 verboten, oder auf ihnen die ersten Menschen 1989 durch die offene Mauer strömten. Das Berliner Pflaster ist lebendig. Es macht mir Spaß, seine Geschichte aufzunehmen und seinen Besuchern in Episoden weiterzugeben. Ich scheine meine Berufung gefunden zu haben.

Mittlerweile bin ich seit elf Jahren Stadtführer und seit neun Jahren Reiseveranstalter und Event-Planer. Ich habe vielen Besuchern Berlins sowie auch Berlinern selbst die Entwicklung unserer Hauptstadt präsentiert, ob zu Fuß, im Bus oder auf dem Wasser. Zahlreiche Gäste konnte ich mit dem Spreekaiser-Team bei einem Betriebsausflug, einer mehrtägigen Berlinreise oder einem Incentive-Event begeistern. Die Spree-Metrolople lässt sich vielfältig erleben und hat eine unerschöpfliche Exotik zu bieten. Meine Kunden haben sich bisher stets wohlgefühlt und einige sind gern wieder gekommen.

Eine solze Liste ist bereits zusammen gekommen, denn Firmen wie:
AOK Krankenversicherungen,
Siemens AG,
Dresdner Bank (als es sie noch gab),
Deutsche Telekom AG,
Rotary Club Berlin,
Bund der Deutschen Industrie,
Bayer AG, (mehrfach)
Neuapostolische Kirche (mehrfach),
SIGNAL IDUNA Gruppe, br> Kempinski Hotel Bristol Berlin,
Verdi mbH,
Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem (Kein Scherz),
Leopold Kostal GmbH & Co KG,
Johanniter Unfallhilfe e.V.,
Raiffeisen Genossenschaftsbanken
EcoIntense GmbH,
Allianz SE,
act³ GmbH - Eventagentur von Adidas,
ODGERS BERNDTSON,
Leopold Kostal GmbH & Co. KG
punnkt e - event made in berlin GmbH,
Phonak AG,
Robert Bosch GmbH
haben mich gern für ihre Incentive-Events und Berlin-Reisen gebucht.
Die Spree-Metropole fesselt eben jeden.

Ach, ich liebe Berlin. Es liegt so liebenswert zentral, mitten in Brandenburg!

Ihr Thoralf Barth
TOP